Programm 2020

Vom 9. - 13. November 2020 in Frankfurt am Main

  • Wie kann die Finanzwelt zur sozialen und ökologischen Gerechtigkeit beitragen?

      Der Kampf gegen die Klimakrise und für das Erreichen der UN-Nachhalgkeitsziele stellt die gesamte Gesellschaft vor große Herausforderungen. Vor welchen Herausforderungen steht der Finanzsektor, um dazu seinen Beitrag zu leisten und ist das bisherige Ambitionsniveau ausreichend oder muss noch mehr passieren?

      Eröffnung: Staatssekretär Dr. Nimmermann – Hessisches Wirtschaftsministerium
      Vortrag: Anna Reisch, Plurale Ökonomik
      Podium: Anna Reisch, Matthias Kopp, WWF, Frank Pierschel, Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
      Moderation: Caspar Dohmen, Wirtschaftsjournalist (SZ/DLF/SWR/WDR)

    • Ev. Akademie, Römerberg 9, 60311 Frankfurt
    Zur Aufzeichnung
  • Klimagerecht? Wie die Finanzwelt durch Klimastrategien dazu beitragen kann, die Klima- und Entwicklungsziele zu erreichen

      Die Auswirkungen des Klimawandels sind als globales Problem erkannt. Dringliches Handeln ist notwendig. In dieser großen Transformation sind Unternehmen wichtige Akteure – gerade aus der Finanzwirtschaft, da sie als Finanzierer nachhaltiger, klimaneutraler Vorhaben eine zentrale Steuerungsfunktion bei der Energiewende besitzen. Klimastrategien sind ein wichtiger Baustein, wenn es darum geht, unternehmerische Nachhaltigkeit umzusetzen. Reicht das? Wie steht es um die konkrete Umsetzung?

      Impuls: Susanne Bergius "Klimastrategien in der Finanzbranche - Ansätze, Handlungsfelder, Chancen und Grenzen"
      Podium: Susanne Bergius, Fachjournalistin für nachhaltige Finanzen, Dr. Karin Bassler, Arbeitskreis Kirchlicher Investoren, Berenike Wiener, Evangelische Bank
      Moderation: Elke Pickartz, Wirtschaftsjournalistin

    Zur Aufzeichnung
  • Klimakrise = Finanzkrise – Finanzkrise = Klimakrise!

    Wie konsequent und transparent stehen wir zu unserem Versprechen aus dem Pariser Weltklimavertrag – Sind wir 1,5 Grad kompatibel? Verstehen wir die Interdependenzen – stranded Assets, die Gefahren für soziale Gerechtigkeit, Partizipation am Wohlstand? Auch die Flüchtlingsbewegungen, die dem Klimawandel entfliehen? Oder die Ressourcenknappheit und deren globalen Folgen im Sozialen, in der möglicherweise indirekten Beförderung monopolartiger totalitärer Verteilungsstrukturen?

    Impuls: Hannah Helmke, Geschäftsführerin rightbased on science
    Podium: Hannah Helmke, Jan Köpper, GLS Bank, Dr. Bernd Villhauer, Weltethos Institut, Julia Bingler, ETH Universität Zürich
    Moderation: Heike Schwerdtfeger, Journalistin Wirtschaftswoche

    • Haus am Dom, Domplatz, 60311 Frankfurt am Main
    Zur Aufzeichnung
  • 1-Dollar Globaler Mindestlohn oder Existenzsichernde Löhne

    Was ist ein gerechtes Einkommen und wie kann dieses im Globalen Süden erreicht werden, als Instrument gegen Armut und wirtschaftliche Ausbeutung? Georgios Zervas hat dazu das Konzept eines weltweit einheitlichen Mindestlohns von 1 Dollar pro Stunden entwickelt. Im Fairen Handel werden existenzsichernde Löhne, unterschiedlich je nach Land, angestrebt. Was sind die zentralen Anliegen, Vor- und Nachteile dieser Konzepte und welche Chance haben sie auf Umsetzung?

    Vortrag: Georgios Zervas, Autor von 1-Dollar-Revolution
    Podium: Gudrun Schlöpker, Fairtrade Deutschland, Georgios Zervas
    Moderation: Dr. Brigitte Bertelmann


    • Haus am Dom, Domplatz, 60311 Frankfurt
    Zur Aufzeichnung
  • Corona-Krise = Finanzkrise oder doch eher eine gesellschaftliche Chance?

    Fast von heute auf morgen befindet sich die ganze Welt in einem Ausnahmezustand, den wir vor einigen Monaten noch für unmöglich befunden hätten. Doch wenn wir als Gemeinschaft es richtig angehen, kann neben all dem Leid auch etwas positives Neues entstehen, wenn wir unsere Gesellschaft und Wirtschaft erneuern nachhaltig erneuern. Was benötigt es dafür aus gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und finanzwirtschaftlicher Sicht?

    Impuls-Vortrag: Helena Marschall, Fridays For Future
    Podium: Helena Marschall, Katharina Reuter, Unternehmensgrün, Karl-Ludwig Brockmann, KfW
    Moderation: Elke Pickartz, Journalistin

    Nur Live-Übertragung: Zur Aufzeichnung

    • Triodos Bank, Falksstraße 5, 60487 Frankfurt am Main
    Zur Aufzeichnung

Veranstalter

  • Evangelische Bank

    Evangelische Bank eG

    Die Evangelische Bank eG ist als genossenschaftlich organisiertes, modernes Kreditinstitut die nachhaltig führende Spezialbank für Kunden aus der Kirche, Gesundheits- und Sozialwirtschaft sowie für alle [mehr...]

  • GLS Bank eG

    GLS BANK eG

    Die GLS Bank ist eine Bank, die mit dem Geld ihrer Kundinnen und Kunden nicht spekuliert, sondern Kredite an nachhaltige Unternehmerinnen und Unternehmer vergibt, die sozial, ökologisch und [mehr...]

  • Oikocredit Förderkreis Hessen-Pfalz e.V.

    Oikocredit

    Förderkreis Hessen-Pfalz e.V.

    Die Ökumenische Entwicklungsgenossenschaft Oikocredit engagiert sich seit 1975 für weltweite Gerechtigkeit. Sie bietet eine sozial wirksame [mehr...]

  • Triodos Bank NV

    Triodos Bank N.V.

    Die Triodos Bank ist Europas führende Nachhaltigkeitsbank. Die 1980 in den Niederlanden gegründete Direktbank finanziert mit dem Geld ihrer Kunden konsequent den positiven Wandel in der Gesellschaft. [mehr...]